Feldenkrais® mit Kindern

 

 

Die „Feldenkrais-Methode®“ unterstützt in kindgemäßer, spielerischer Weise die Entwicklung der geistigen, körperlichen, emotionalen und sensorischen Fähigkeiten und ist eine Lernmethode, ein Weg, auf dem durch Bewegung Bewusstheit geschaffen wird.

Dies ist der Weg, den jeder Mensch in seiner Entwicklung geht und heißt „Organisches Lernen“ oder auch „Lernen Lernen“. Das dient zur Verbesserung und Verfeinerung von Denken, Fühlen, Empfinden und Handeln.

„Aufgeweckte Kinder verstehen, was sie bewegt und begreifen, was sie empfinden.“

Wir handeln alle nach dem Bild, welches wir von uns selber haben - unser Selbstbild. Steht dieses Bild in Widerspruch zu unserer Körperstruktur, äußert sich dies immer in Form von Einschränkungen, Verspannungen, Schmerzen und natürlich besonderer Auffälligkeiten, die gegen Andere und auch gegen sich selbst gerichtet sind. Manchmal werden dann Kinder als z.B.: „hyperaktiv“, „agressiv“ oder mit einem neuen Wort - „verhaltenskreativ“ bezeichnet (solche Einteilungen könnten ein ganzes Buch füllen).

Eltern, Lehrer und die Kinder selbst stecken manchmal so fest in Ihren Gewohnheiten, dass sich dieser Teufelskreis kaum unterbrechen lässt. Leidtragende sind dann im Endeffekt immer die Kinder (obwohl natürlich Lehrer und Eltern dadurch unter schwersten psychischen Stress stehen). Schuld daran ist immer die fehlende Selbstwahrnehmung (bei Kindern und Erwachsenen) - die Kinder äußern es eben durch z.B.: Aufmerksamkeit erregen - die Reaktion der Erwachsenen ist Ungeduld. Es geht in "Überlegenheit spielen" über und dies ergibt Ärger - Machtkampf und so wird dies ein endloses „Spiel“. Das Selbstbild (Selbstwertgefühl) sinkt dadurch ins Bodenlose.

Hier setzt Walter Uresch mit der Feldenkrais-Methode® an: Es gibt keine Bewertung wie gut - schlecht, richtig - falsch. Menschen, in diesem Falle Kinder, sind wie sie sind, und nicht wie man erwartet, dass sie sein sollen. Sie dort abzuholen, wo sie gerade sind (in ihrer Entwicklung). - Hier lernen Kinder durch Ermutigung und Spaß!

 Die Lektionen der Feldenkrais-Methode® sind alle aus der menschlichen Bewegungsentwicklung und werden hier speziell für Kinder spielerisch verpackt.  Es gibt keine Tipps oder Ratschläge, sondern nur Angebote. Beugen - Strecken - Drehen - Rollen - Krabbeln - Gehen - Laufen - Hüpfen ... usw. Bewegungen, die in vielen Variationen bewusst ausgeführt werden. Die natürliche Neugier und Spontaneität  der Kinder wird gefördert  und genützt. So bekommen/finden sie selber viele „Wahlmöglichkeiten“ und können sich so aus ihren Gewohnheiten rausbewegen.

„Wenn du weißt was du tust, kannst du tun, was du willst!“ (Moshé Feldenkrais)

Durch diese Wahlmöglichkeiten lernen die Kinder zu unterscheiden zwischen leicht und schwer - das ist „organisches Lernen“, weil diese leichteren Möglichkeiten automatisch vom Gehirn integriert werden. Selbstbild und Selbstvertrauen sowie das soziale Verhalten werden verbessert.  

Der bekannte Umstand, dass durch die Feldenkrais-Mehtode® Koordination, Konzentration, Körperhaltung und Bewegung verbessert wird ist ein wichtiger Aspekt dieser Arbeit.